Wir über uns
  Editorial
Historie
Verbandsstruktur
Bauherren Box
  Allgemeine Infos
Baubegleitung
Prüfleistungen
Prüfingenieur-Suche
Ingenieur Box
  Technische Mitteilungen
Erarbeitete Richtlinien

Forum Fachbeiträge
Bauvorschriften
Veranstaltungskalender
Bewertungsstellen (BVS)
Aktuelles
  News / Presse
Der Prüfingenieur
Kontakt
  Adresse / Ansprechpartner
Hilfe (Katastrophenfall)
Landesverbände
Europäische Kontakte
Home     E-Mail   Drucken
Mitgliedersuche Übersicht        
Prüfleistungen: Ganzheitliche Prüfaufgaben
Die 18 Prüfbereiche des DPÜ
  Bereich 01: Gebrauchstauglichkeit des erweiterten Rohbaus
inkl. Baugrund und Geotechnik

  Bereich 02: Konstruktiver Brandschutz
  Bereich 03: Wärmeschutz und Energieeinsparungen
  Bereich 04: Schallschutz
  Bereich 05: Planerischer Brandschutz
  Bereich 06: Ausbaugewerke des allgemeinen Hochbaus
  Bereich 07: Klima- und Versorgungstechnik
  Bereich 08: Fördertechnik
  Bereich 09: Elektrotechnik
  Bereich 10: Energiehaushalt (im Hinblick auf einen Energiepass)
  Bereich 11: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
  Bereich 12: Baudynamik
  Bereich 13: Deponietechnik
  Bereich 14: Begleitung des Bauvorhabens im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit
  Bereich 15: Anlagen-, Prozess- und Verfahrenssicherheit
  Bereich 16: Renovierung und Altbausanierung
  Bereich 17: Boden- und Umweltanalytik
  Bereich 18: Technischer Umweltschutz

Bereich 01:

Gebrauchstauglichkeit des erweiterten Rohbaus inkl. Baugrund
und Geotechnik

Vom Standsicherheitsnachweis bis hin zur Gebrauchstauglichkeit werden alle relevanten Gewerke des Rohbaus überwacht. Der Nachweis der Standsicher-
heit wird durch die statische Berechnung und die dazugehörigen Ausfüh-
rungspläne zum Tragwerk geführt.

Der Prüfsachverständige

•  kontrolliert diese Nachweise einschließlich der Gründung
(Baugrund + Geotechnik)
•  überprüft die Gesamtstabilität des Gebäudes
•  überwacht die Ausführung sorgfältig auf der Baustelle

Die Standsicherheit ist eng und praktisch untrennbar mit der Gebrauchs-
fähigkeit verknüpft. Der Rohbau im Sinne des Tragwerks bildet darum das Basismodul für alle weiteren Anforderungen wie für den baulichen und konstruktiven Brandschutz, die Gesundheit, die Hygiene und für den Umweltschutz, für die Nutzungssicherung, den Schallschutz sowie für den Wärmeschutz und die Energieeinsparung. Oft sind tragende Teile selbst gleichzeitig wichtige Elemente des Brandschutzes, der Nutzungssicherheit, des Schall- und Wärmeschutzes.

  Seitenanfang

Bereich 02:

Konstruktiver Brandschutz

Bei der Errichtung von Gebäuden dürfen nur Materialien verwendet werden, die einem evt. Brand widerstehen oder nur eine begrenzte Ausbreitung erlauben.

Der Prüfsachverständige

•  überwacht die Einhaltung der Brandschutzvorschriften
für alle konstruktiven Bauteile zum Schutz der Bewohner des Gebäudes

  Seitenanfang

Bereich 03:

Wärmeschutz und Energieeinsparungen:

Gebrauchstauglichkeit des erweiterten Rohbaus inkl. Baugrund
und Geotechnik

Die Energieeinsparung von Gebäuden ist angesichts steigender Energiepreise und der Umweltbelastung durch CO2-Emission von großer Bedeutung.
Die heute gültige Wärmeschutzverordnunq sorgt für ein notwendiges Maß
an Wärmedämmung.

Der Prüfsachverständige

•  kontrolliert die Einhaltung der Wärmeschutzverordnung
•  sorgt für die Abstimmung mit anderen Fachdisziplinen
•  überprüft den Feuchteschutz

Er bestätigt mit seinem Zertifikat den Wärmebedarfsausweis.

  Seitenanfang

Bereich 04:

Schallschutz

Schallschutz ist insbesondere dort einzuhalten, wo Menschen in räumlicher Nähe arbeiten oder wohnen. Schallübertragungen innerhalb des Gebäudes können erheblich stören. Schutz gegen Außenlärm ist notwendig, um ein angenehmes Wohnen auch an belebten Orten zu gewährleisten.

Der Prüfsachverständige

•  überprüft die vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen
•  überprüft die Einhaltung der entsprechenden Normen

Im Bedarfsfall werden anschließend Messungen des vorhandenen Schall-
schutzes durchgeführt.

  Seitenanfang

Bereich 05:

Planerischer Brandschutz

Bei der Planung des Gebäudes sind umfangreiche Maßnahmen des planeri-
schen Brandschutzes zu beachten.

Der Prüfsachverständige überprüft u. a.:

•  die Einhaltung der Fluchtwege
•  die Einhaltung der Grenzabstände
•  die Zuwegung für die Feuerwehr

  Seitenanfang

Bereich 06:

Ausbaugewerke des allgemeinen Hochbaus

Ärgernisse gibt es häufig bei der Abnahme und Übergabe des Gebäudes an den Bauherrn. Unsachgemäße Ausführung der Ausbaugewerke werden nicht erkannt oder nur unzureichend nachgebessert.

Der Prüfsachverständige des DPÜ überwacht insbesondere folgende Ausbau-
gewerke: 

•  Fenster und Türen (Dichtigkeit und Wärmebrücken)
•  Putz- und Estricharbeiten
•  Fliesenbeläge und Sanitärinstallationen
•  Teppichböden und Malerarbeiten
•  Leichtbauwände, sonstiger Dachausbau usw.

  Seitenanfang

Bereich 07:

Klima- und Versorgungstechnik

In der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik überwachen die Prüfsach-
verständigen die Einhaltung von Sicherheits-, Umwelt- und Energiespar-
Vorschriften nach dem jeweils neuesten Stand der Technik in Planung und Ausführung.

Die Prüfung von lufttechnischen Anlagen erfolgt darüber hinaus nach Vorschriften der Sonderbauverordnungen für Garagen, Versammlungs-
stätten, Waren- und Geschäftshäuser, Hochhäuser, Krankenhäuser usw. 
Auch zur Begutachtung bei Problemen und Streitfällen führen die Sachver-
ständigen Prüfungen durch.

Die Prüfungen werden insbesondere unter folgenden Gesichtspunkten vorgenommen: 

•  allgemeine Betriebsbereitschaft
•  Einhaltung der brandschutztechnischen Funktionen
•  Erfüllung lufthygienischer Erfordernisse

  Seitenanfang

Bereich 08:

Fördertechnik

Aufzüge, Rolltreppen und andere Beförderungsmittel innerhalb eines Gebäu-
des bedürfen vor Inbetriebnahme und während des Betriebes sachkundiger Prüfungen. Der Prüfsachverständige führt diese Prüfungen durch.

  Seitenanfang

Bereich 09:

Elektrotechnik

Der Prüfsachverständige

•  überprüft Planungen im Hinblick auf die Umsetzung und Einhaltung
baurechtlicher und fachtechnischer Anforderungen
•  führt Berechnungen durch, die Grundlage für den sicheren Betrieb
elektrischer Anlagen sind
•  kontrolliert bei Erst- und Wiederholungsprüfungen elektrische Stark-
und Schwachstromanlagen im Hinblick auf den ordnungsgemäßen
und betriebssicheren Zustand auf der Grundlage der allgemein
anerkannten Regeln der Technik (DIN, VDE, VdS usw.)
•  zeigt Fehler- und Schwachstellen, die bei den Prüfungen ermittelt werden
auf, und dokumentiert diese
•  überwacht baubegleitend die Errichtung großer, komplexer elektrischer
Anlagen
•  beurteilt die brandschutztechnischen Maßnahmen, die mit der Errichtung
elektrischer Anlagen verknüpft sind
•  bestätigt durch ein Prüfzeugnis den ordnungsgemäßen Zustand
elektrischer Anlagen

Ein weiteres Betätigungsfeld ist

•  die Prüfung elektrischer Maschinen und Geräte einschließlich der Vergabe
von GS-Zeichen für elektrische Betriebsmittel.

  Seitenanfang

Bereich 10:

Energiehaushalt (im Hinblick auf einen Energiepass)

Die Prüfsachverständigen des DPÜ achten von Beginn an verantwortungs-
bewusst auf die Maßnahmen zur Energieeinsparung im Sinne des Umwelt-
schutzes. Neben der heute geltenden Wärmeschutzverordnung, die Mindest-
anforderungen an das Wärmedämmvermögen von Gebäuden formuliert, entstehen bereits neue Bestimmungen. die sich an der Effizienz des gesamten Energiehaushaltes von Gebäuden orientieren. Zur Einbeziehung aller energetischen Aspekte bei der Gestaltung und Realisierung zukunfts-
orientierter Gebäude ist die Tätigkeit von Prüfsachverständigen als Berater des Bauherren unumgänglich.
Das Zusammenwirken der Prüfsachverständigen stellt sicher, dass die fortgeschrittenen Erkenntnisse an Wissenschaft und Technik im Hinblick
auf Energieeinsparungsmaßnahmen ihre Anwendung auf die Bauvorhaben privater und gewerblicher Investorenfinden und dokumentieren dieses mit dem

•  Wärmebedarfsausweis nach 512 Wärmeschutzverordnung.

  Seitenanfang

Bereich 11:

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Unglücklicherweise werden immer häufiger Einbrüche in Ein- und Mehr-
familienhäusern verübt.

Der Prüfsachverständige überwacht gezielte Maßnahmen zur Diebstahl-
sicherung. Hierzu zählen sowohl kleine, aber wirksame Maßnahmen,
als auch komplette Alarm- und Überwachungsanlagen.

  Seitenanfang

Bereich 12:

Baudynamik

Nicht ruhende Belastungen sind insbesondere bei Bauwerken zu berück-
sichtigen, die eine schlanke Struktur besitzen und darum leicht zu Schwing-
ungen angeregt werden können. Hervorgerufen werden diese Schwingungen durch Belastungen beispielsweise aus Windböen und Verkehrslasten sowie Zügen und anderen periodisch wiederkehrenden Lasten.

Insbesondere ist bei folgenden Bauwerken eine Prüfung der Baudynamik
des Prüfsachverständigen anzuraten:

•  Schornsteine und Masten
•  Fernmelde- und andere Türme
•  Windkraftanlagen
•  Maschinenfundamente
•  Lüftungsanlagen in Gebäuden
•  Straßen- und Eisenbahnbrücken, usw.

  Seitenanfang

Bereich 13:

Deponietechnik

Die gastechnischen Anlagen auf Deponien, insbesondere die technischen Ausrüstungen der Deponiegasfassung, der Deponiegasfortleitung, der Depo-
niegasverwertung oder -entsorgung bedürfen aus abfall- und immissions-
schutzrechlichen Bestimmungen der Prüfung durch Sachverständige.

Mit diesen Prüfungen leisten die Sachverständigen des DPÜ einen wirkungsvollen Beitrag zur Gewährleistung der Grenzen und Bedingungen des sicheren Betriebes und zum Schutz der Umwelt.

  Seitenanfang

Bereich 14:

Begleitung des Bauvorhabens im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit

Entscheidungshilfen zur Realisierung eines Bauvorhabens sind naturgemäß von Überlegungen zur Wirtschaftlichkeit abhängig. Die Begleitung durch einen ansonsten vom Bauvorhaben unabhängigen Sachverständigen im Hinblick auf eine wirtschaftliche Lösung spart letztendlich dem Bauherrn Geld und sorgt für die Verwirklichung der angestrebten Funktionen des Bauwerks. 

Der Prüfsachverständige begleitet Ihr Bauvorhaben von der Vorplanung
bis zur Inbetriebnahme in allen in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure beschriebenen Phasen.  

  Seitenanfang

Bereich 15:

Anlagen-, Prozess- und Verfahrenssicherheit

Die Risiken der Technik sind allgegenwärtig. Störungen des bestimmungs-
gemäßen Betriebes von genehmigungs- und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen sorgen täglich für Schlagzeilen in den Medien. Sicherheitstechnische Prüfungen und die Bewertung von sicherheitstechnischen Unterlagen durch Sachverständige nach § 29a Bundesimmissionsschutzgesetz (BlmSchG) leisten einen wirksamen Beitrag zur Gewährleistung der Anlagensicherheit und des Umweltschutzes. Sachverständige werden dabei nicht nur durch Anordnung der Genehmigungsbehörden tätig, sondern stellen ihre Fachkom-
petenz und Erfahrungen für die Prüfung, Überwachung und Abnahme der Anlagen auch dem Betreiber direkt zur Verfügung.

Speziell für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sichert das DPÜ für Betreiber und Investoren durch den Einsatz anerkannter Sach-
verständiger ein hohes Niveau bei der Durchsetzung der erforderlichen Umweltschutzmaßnahmen zur nachhaltigen Sicherung der angestrebten Unternehmerziele und bewirkt damit gleichzeitig eine Reduzierung von Restrisiken, die durch Versicherungen abzudecken sind.

  Seitenanfang

Bereich 16:

Renovierung und Altbausanierung

Um Sanierungs- oder Renovierungsmaßnahmen zu planen, ist eine Bestands-
aufnahme und ein sinnvolles Sanierungskonzept erforderlich. Zu diesem Konzept gehören eine Machbarkeitsstudie und ein Kostenansatz.

Der Prüfsachverständige des DPÜ führt die oben genannten Maßnahmen durch und begleitet die Ausführung der Sanierung bzw. Renovierung.

  Seitenanfang

Bereich 17:

Boden- und Umweltanalytik

Beim Kauf eines Grundstücks mit der Absicht, dort ein Gebäude zu errichten, ist es notwendig, die Tragfähigkeit und die eventuell vorhandene chemische Belastung (Altlasten) des Bodens vorab prüfen zu lassen. Dies übernimmt der Sachverständige des DPÜ, so dass Sie sicher den Wert des Grundstücks beurteilen können.

  Seitenanfang

Bereich 18:

Technischer Umweltschutz

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung - VAwS).

  Seitenanfang

  zurück zu Ganzheitliche Prüfaufgaben

Wir über uns · Bauherren Box · Ingenieur Box · Aktuelles · Kontakt · Impressum