Wir über uns
  Editorial
Historie
Verbandsstruktur
Bauherren Box
  Allgemeine Infos
Baubegleitung
Prüfleistungen
Prüfingenieur-Suche
Ingenieur Box
  Technische Mitteilungen
Erarbeitete Richtlinien

Forum Fachbeiträge
Bauvorschriften
Veranstaltungskalender
Bewertungsstellen (BVS)
Aktuelles
  News / Presse
Der Prüfingenieur
Kontakt
  Adresse / Ansprechpartner
Hilfe (Katastrophenfall)
Landesverbände / vpi-EBA
Europäische Kontakte
Home     E-Mail   Drucken
Mitgliedersuche Übersicht        
Prüfleistungen: Ganzheitliche Prüfaufgaben
Unabhängige Prüfung von Planung und Ausführung
Ein wichtiger Aspekt der baubegleitenden Qualitätssicherung von Bauvor-
haben ist die unabhängige Prüfung von Planung und Ausführung. Der Bau-
herr ist rechtlich gesehen für die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich. 
Er selbst erwartet ein einwandfreies und seinen Wünschen entsprechendes
Bauwerk.

Der Bauherr bestimmt, in welchen Leistungsbereichen er einen „Prüfsachver-
ständigen" seines Vertrauens einschalten möchte. Dieser koordiniert dann unter Hinzuziehung eines Fachkollegen dessen Leistung, wenn die beauf-
tragten Leistungsbereiche fachübergreifende Zusammenarbeit erforderlich machen.

  Wer ist DPÜ?
  Ziele und Leistungen des DPÜ
  Zielgruppe
  Ablauf und Umfang des Prüfverfahrens
  So funktioniert's

Wer ist DPÜ?

Das Deutsche Institut für Prüfung und Überwachung e. V. (DPÜ) ist eine Dachorganisation freiberuflicher Sachverständigenorganisationen mit fachübergreifender Ausrichtung.

Trägerorganisationen sind der Bau-Überwachungsverein e. V. (BÜV) und die technische Organisation von Sachverständigen e. V. (TOS).

  Seitenanfang

Ziele und Leistungen des DPÜ

Qualitätssichernde Maßnahmen, Stichworte wie Qualitätsmanagement, „QM“ und „QS“, sind zur Zeit in aller Munde. Sie haben sowohl für die Planung und für die Planungsabläufe als auch für die Ausführung von Bauwerken Bedeu-
tung. Sie dienen vorrangig der Eigenkontrolle, der Rationalisierung und der strukturierten Organisation der Büros und der Firmen. 

Ein bedeutendes Element zur Sicherung der Bauqualität ist die Fremdkon-
trolle in Planung und Ausführung; die stichprobenartig entsprechend den Bauabschnitten durchgeführt wird.

Im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren ist der wichtige Teilaspekt zur Prüfung der Tragwerksplanung als Beispiel für eine Fremdkontrolle bekannt. Nur durch baubegleitende externe, d. h. unabhängige Kontrollen der Planung und der Ausführung können Baufehler wirksam reduziert und Bauschäden vermieden werden. Nur mit dieser ganzheitlichen Vorgehensweise wird die größtmögliche Wirkung erzielt.

Diese Kontrollen übernehmen die Prüfsachverständigen im DPÜ.

Die Deregulierung in den Genehmigungsverfahren der Bundesländer hat schon jetzt zu einer größeren Schadenshäufigkeit geführt.
Der Schadensbericht der Bundesregierung weist geschätzt jährliche Kosten vermeidbarer Neubauschäden von 3,1 bis 3,6 Milliarden DM (1985 – 1992) aus. Werden vermeidbare Bauschäden bei Instandsetzungs- und Moderni-
sierungsmaßnahmen hinzugezählt, so ergeben sich für das Jahr 1992
ca. 6,7 Milliarden DM Schadenskosten an Hochbauleistungen.

Zitat aus dem Schadensbericht (3/1996):
„Angesichts der dringend benötigten Mittel zur Erhaltung des Gesamtbau-
bestandes muss weiterhin an einer deutlichen Senkung dieser für die Volkswirtschaft unproduktiven Kosten gearbeitet werden."

Laut statistischer Untersuchungen sind 70% der Bauschäden auf Planungs- und Ausführungsfehler zurückzuführen.

Das „Prüfangebot“ des DPÜ ist ganzheitlich angelegt und umfasst daher 
neben der Bautechnik auch die gesamte Anlagentechnik (z. B. Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektroinstallation). Die Auftraggeber können die Sach-
verständigen im DPÜ ganzheitlich oder nur für Teilbereiche, so z. B. nur 
für die Rohbauphase, individuell zur Betreuung einschalten.

Die Leistungsbereiche (Module) sind einem Faltblatt zu entnehmen. 
Die Tätigkeit der Sachverständigen des DPÜ wird mit der Ausstellung eines Zertifikates dokumentiert.

Die überprüfende Tätigkeit, auch der Ausführung, ersetzt nicht den Bauleiter, den unabhängigen Architekten oder Ingenieur. Der Prüfsachverständige (SV) wird vielmehr partnerschaftlich mit diesem zusammenwirken und ihn u. a. auch bei der Umsetzung gesetzlicher Vorschriften, z. B. Wärme- und Schalls-
chutz, unterstützen.

Der Sachverständige, gegebenenfalls die SV-Gemeinschaft, unterstützt die Planungsbeteiligten und den Bauleiter bei der Qualitätssicherung und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Verbraucherschutz.

  Seitenanfang

Zielgruppe des DPÜ:

Das Element der Fremdkontrolle, vertreten durch das DPÜ, wendet sich

•  an den Bauherrn, dem durch ein Zertifikat das Ergebnis der unabhängigenPrüfung und damit eine mängelfreie Ausführung bescheinigt wird
•  an den bauleitenden Architekten, der mit der unterstützenden Hinzuzie-
hung des unabhängigen Prüfsachverständigen für eine Verbesserung derBauüberwachung sorgt und damit zur Verminderung von Bauschäden beiträgt
•  an den Bauträger oder Immobilienmakler, der seinem Bauherrn bzw.
Käufer durch den Prüfsachverständigen die mängelfreie Herstellung nachweist
•  an das ausführende Bauunternehmen, das seinem Auftraggeber mit der Einschaltung des Prüfsachverständigen einerseits die mängelfreie Herstell-
ung nachweist und andererseits den Umfang von Nachbesserungsarbeiten (Gewährleistungsarbeiten) mindert

Ferner sind Kreditgeber und Versicherer an der mängelfreien Herstellung 
von Bauwerken und damit an der Wertbeständigkeit interessiert. Die volle Wirksamkeit der ganzheitlich prüfenden Tätigkeit der im DPÜ vertretenden Sachverständigen kann nur in enger, vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den jeweiligen Auftraggebern und Planern wirksam werden.

Das DPÜ wendet sich daher mit seinem Leistungsangebot an die Bauherren, Bauherrenvertreter und Baugesellschaften, die die Bedeutung unabhängiger baubegleitender Kontrolle zu schätzen wissen und demzufolge zu enger Zusammenarbeit bereit sind.

  Seitenanfang

Ablauf und Umfang des Prüfverfahrens

Der Ablauf und der Umfang des Prüfverfahrens orientieren sich inhaltlich
und zeitlich ausschließlich an dem Ziel der Vorbeugung und der Qualitäts-
sicherung. Einzelheiten sind zwischen den Beteiligten zu vereinbaren.

  Die 18 Prüfbereiche des DPÜ

  Seitenanfang

So funktioniert's

•  Sie wählen einen Ansprechpartner Ihres Vertrauens
•  Mit Ihm besprechen Sie, welche Prüfbereiche für Ihr Bauvorhaben 
sinnvoll sind
•  Der finanzielle Rahmen wird festgesetzt. Alle notwendig werdenden zusätzlichen Leistungen werden vorab mit Ihnen abgestimmt
•  Die bautechnischen Unterlagen werden geprüft und wichtige Bauphasen überwacht
•  Nach Fertigstellung des Bauvorhabens erhalten Sie ein DPÜ-Zertifikat

  Seitenanfang

Weitere Informationen im Bereich „Prüfleistungen“:

  Bautechnische Prüfung
  Prüfung nach VAwS
  Sonderprüfaufgaben

Wir über uns · Bauherren Box · Ingenieur Box · Aktuelles · Kontakt · Impressum